Dlaczego Drutex
YouTube
Home » Aktuelles » Aktuelles 2016 » Angebot um SmartHome-Technologien erweitert 2016/08/08

Angebot um SmartHome-Technologien erweitert

Der Fensterhersteller DRUTEX erweitert sein umfangreiches Angebot an Fenstern, Türen und Rollläden mit Lösungen zur Hausautomatisierung. Damit bekräftigt das Unternehmen seinen Anspruch, Kunden weltweit modernste Lösungen im Bereich der Bauelemente zu bieten. 

Die bei DRUTEX eingesetzten Lösungen TaHoma von Somfy sowie verschiedene MACO Produkte bieten Anwendern die Möglichkeit, einfach und bequem die gesamte Haustechnik per Smartphone, Tablet oder PC zu steuern. Eine intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht, sowohl einzelne Bauelemente als auch definierte Gruppen zu automatisieren. Die Automatisierung kann zu jeder Tages- und Nachtzeit erfolgen, bspw. ein zeitlich geplantes Kippen oder Schließen von Fenstern. Mittels Sensoren kann das System zudem auf sich ändernde, äußere Bedingungen reagieren und schließt bei entsprechender Wetterlage zur Vermeidung von Schäden selbstständig. Die Lösungen lassen sich auch auf das moderne Hebe-Schiebe-System IGLO-HS anwenden.

 

Lüften ist ein wichtiger Faktor für ein gesundes Raumklima, das durch automatisierte Lösungen oftmals auch bei Abwesenheit der Bewohner durchgeführt wird. Um die Sicherheit zu gewährleisten, setzt DRUTEX activPilot Comfort PADM Parallelabstellbeschläge von Winkhaus mit motorischer Steuerung ein.  Bei diesem System wird der Fensterflügel auf einem umlaufenden Spalt von bis zu 6 mm geöffnet. So wird eine wirkungsvolle Luftzirkulation gewährleistet, der Eintritt von Regen und Verkehrslärm sowie das Einbruchsrisiko gesenkt.

 

Auch die Sicherheit am Hauseingang kann durch SmartHome-Lösungen gesteigert werden. Hierzu bietet DRUTEX vielfältige Möglichkeiten der Türsteuerung. Das Öffnen bzw. Schließen der Tür erfolgt u. a. durch die Verwendung eines vollautomatischen Treibstangenverschlusses. Ein an einem Haken montierter Magnet riegelt die Tür selbstständig nach dem Schließen ab. Das Konzept kann zudem um einen Motor sowie ein Zugriffsmanagement erweitert werden, das via mobiles Endgerät, Fingerabdruck oder ähnlicher Zertifizierungsmöglichkeiten den Eintritt ermöglicht.

 

„DRUTEX wächst seit Jahren rasant. In Kürze werden wir das vollständige Potential unseres Bauelementezentrums von rund 10.000 Fenstern täglich ausschöpfen. Aber nicht nur unsere Größe, sondern auch der Anspruch, individuelle Lösungen auf Höhe der Zeit unseren Kunden weltweit anbieten zu können, macht uns zu einem der führenden Hersteller unserer Branche. Wir entwickeln und produzieren unsere Produkte zu 100 Prozent selbst, quasi vom Pulver an. Dafür investieren wir konstant in ein modernes Konstruktionsbüro sowie eine umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Mit der Einführung von SmartHome-Technologien unterstreichen wir unseren Anspruch. Schließlich nimmt die Nachfrage auch in Deutschland stetig zu. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden diese cleveren Lösungen anbieten können“, erklärt Bogdan Gierszewski, General Director bei DRUTEX, die Einführung.