Dlaczego Drutex
YouTube
Home » Für Profis » Ratgeber » Der Herbst kommt – Zeit für die Wartung und Regulierung der Fenster!

Der Herbst kommt – Zeit für die Wartung und Regulierung der Fenster!

Der Sommer ist schon vorbei. Die Tage werden immer kürzer und kühler. Wir ziehen wärmere Kleidung an, holen herbstlich-winterliche Sachen aus den Schränken, stellen Regenschirme an der Tür, und in kurzer Zeit werden wir an unseren Autos die Winterreifen montieren. Die Tagestemperaturen knapp über 10 Grad sorgen für schlechte Laune und die starken Windstöße blasen die Erinnerung der sommerlichen Hitze weg.

Wir vergessen aber dabei, dass wir uns an den Herbst und den Winter richtig vorbereiten sollten, um dann auch die schönen Seiten dieser Jahreszeit genießen zu können, auch an kalten und windigen Abenden. Es gibt viele Wege, um für die gemütliche Wärme zu Hause zu sorgen. Die einfachste und zugleich vernünftigste Lösung ist aber die Prüfung der Dichtheit unserer Fenster, denn diese sichern uns Komfort und gute Laune auch dann, wenn draußen stürmt.



Es ist daher angebracht, unsere Fenster noch vor dem Einbruch der herbstlich-winterlichen Kälte unter die Lupe zu nehmen, selbst um den Luftzügen und dem Verlust kostbarer Wärme vorzubeugen. Unsere Aufmerksamkeit sollten wir dabei vor allem den Beschlägen, Dichtungen, Rahmenschäden und Glasbrüchen schenken. Die Wartung der Fenster ist einfach; sie ist zugleich aber die Grundlage für die Vorbereitung unserer vier Wände für die kalte Jahreszeit. Sie nimmt wenig Zeit in Anspruch, kann aber vielen eventuellen Problemen vorbeugen, wenn die richtige Kälte kommt. Um die Langlebigkeit und gutes Aussehen unserer Fenster und Türen für längere Zeit zu bewahren, sollten wir entsprechende Pflege- und Wartungsmaßnahmen ergreifen: Reinigung mit richtigen Reinigungsmitteln, Wartung der Dichtungen, Schmieren der Scharniere und Beschläge.

Bei jedem Fenster, noch bevor es die Fabrik verlässt, werden die Beschläge eingestellt; Eventuelle Anpassungen werden von den Montagemannschaften vor Ort ausgeführt. Wichtig ist dabei, dass die Regulierung von ausgebildeten und erfahrenen Fachkräften vorgenommen werden sollte, vorzugsweise von Fenstermonteuren, die auch diesbezüglichen Diplomen vorlegen können, die ihre praktischen Kenntnisse der artgerechten Fenstermontage bezeugen (manche Fensterhersteller mit jahrelanger Markterfahrung, wie DRUTEX S.A., organisieren Montagetrainings für ihre Handelspartner, die nach Ablage einer Prüfung mit einem Diplom des „Meisters der Montage“ enden). Dies ist umso wichtiger, dass die fehlerhafte Regulierung zur Beschädigung der Beschläge führen kann.

 „Seit immer haben wir in die Innovation in unseren Produkten investiert. Wir legen großen Wert auf Design, Funktionalität, moderne technische Lösungen. Seit Jahren fördern wir aber auch die Regeln artgerechter Montage. DRUTEX hat in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bautechnik eigene Montageanleitung erstellt, die Grundlage für die Montage unserer Fenster ist. Die Sicherstellung der hohen Qualität unserer Leistungen ist nur dann möglich, wenn die für die Montage unserer Fenster zuständigen Personen über das nötige Wissen und die fachlichen Kompetenzen verfügen“ – sagt Bogdan Gierszewski, Direktor der Produktion bei DRUTEX S.A.

Dabei gilt es: Zu Beginn der Nutzung der Fenster brauchen diese keine zusätzliche Regulierung bis auf diese, die von der Montagemannschaft vorgenommen wurde. Doch mit der Zeit auch die artgerecht genutzten Fenster können kleiner Korrektur bedürfen. Es ist aber kein Grund zur Sorge. Es kann auch die modernsten Fenster-und Türensysteme betreffen. Es ist daher in regelmäßigen Zeitabständen zu prüfen, ob die Beschläge richtig halten und nicht abgenutzt sind. Alle beweglichen Elemente und die Spaltungssysteme sind zu schmieren und zur Reinigung sind nur solche Mittel anzuwenden, die die Korrosionsschutzschichten der Beschläge nicht angreifen.

Es helfen aber nicht die fleißigsten Service-Fachmänner und die sorgfältigsten Hausinhaber, wenn die Fenster nicht ordnungsgemäß montiert wurden. Deswegen ist es so wichtig, die richtigen Fensterhersteller und Montagemannschaften zu wählen. Wir sollten nach Zertifikaten, Attesten, technischen Zulassungen renommierter Institute fragen. Es lohnt sich, nach dem Produkt zu fragen und seine Parameter zu prüfen: Wird das Fensterprofil nur mit Primärrohstoff (ohne Recyclingmaterial) hergestellt (dies beeinflusst die Stabilität und Langlebigkeit des Produkts)? Wird das Fenster mit EPDM-Dichtungen ausgestattet (die im Gegensatz zu den Dichtungen aus Kunststoff (TPE) länger halten und besser abdichten)? Sind die Beschläge komplett? Es lohnt sich, das Vertrauen den Herstellern mit Erfahrung zu schenken – das gibt uns Sicherheit, dass unsere Fenster viele Jahre aushalten. Vor der Abnahme der Montage ist auch zu prüfen, ob jedes Fenster ordentlich öffnet und schließt, ob sie richtig nivelliert ist, d. h. ob es nicht von alleine auf- oder zuschlägt. Sehr wichtig: Während der Montage dürfen die Stützteile nicht entfernt werden, und diese sollten aus hartem und imprägniertem Holz oder hartem PVC gemacht werden. Auch die Dichtungsregeln sollten befolgt werden.

 

Fassen wir zusammen: Die Regulierung und Wartung der Fenster ist ausschlaggebend für deren Langlebigkeit. Es bietet sich also an, die wenigen Faustregeln zu befolgen, die uns helfen werden, unsere PVC-Fenster dicht und intakt zu erhalten:

-          Bei der Wartung und Reinigung sollen keine Mittel verwendet werden, die Risse und Kratzer verursachen können.

-          Die Fensterrahmen sollen nicht mit Farben oder Lacken angestrichen werden, es sollen auch keine zusätzlichen Sicherungsschichten angebracht werden.

-          Jegliche Verschmutzungen, insbesondere Rost, Ruß, Mörtel o.ä. sind umgehend zu beseitigen.

-          Im unteren Teil der Fensterrahmen aus PVC befinden sich Wasserableitungsrinnen, die keineswegs verbaut werden dürfen.

-          Die beweglichen Teile des Verriegelungssystems sollen mindestens einmal im Jahr mit technischer Vaseline geschmiert werden, damit die Beschläge leicht und reibungslos arbeiten.

 

Hochwertige Fenster geben uns Komfort in unserem Zuhause, unabhängig von der Jahreszeit. Sie haben Einfluss auf unsere Gesundheit und… unsere Geldbörse, denn die wirklich energiesparenden Fenster bedeuten auch bemerkbare Ersparnisse. Wir sollten also daran denken, was für Fenster wir wählen und wie wir diese danach warten lassen, zumal alle Reparaturen nach ungerechter Wartung auch aus eigener Tasche bezahlt werden müssen. Schenken wir unser Vertrauen bewährten Herstellern und Monteuren. Nicht mehr und nicht weniger.

 

 

 


+48 59 822 91 01

+48 59
822 91 04


Infolinia: 0 801 67 67 87