Dlaczego Drutex
YouTube
Home » Für Profis » Ratgeber » Was tun bei beschlagenen Fenstern?

Was tun bei beschlagenen Fenstern?

Beschlagene Fenster – das Problem kennt fast jeder. Besonders häufig tritt es im Frühjahr, Herbst und Winter auf, da es zu großen Temperaturunterschieden im Tagesverlauf und einer erhöhten Luftfeuchtigkeit kommt.

 



Dabei ist zu bedenken, dass die Kondenswasserbildung ein völlig normaler physikalischer Vorgang ist. Man trägt täglich selbst zu diesem Prozess bei, u.a. durch Aktivitäten wie Kochen, Waschen oder Bügeln. Dabei steigt die Menge an Wasserdampf und die Wahrscheinlichkeit der Tropfenbildung. Wasserdampf kondensiert auf Glasscheiben, wenn die Temperatur an der Scheibe niedriger als bzw. gleich hoch wie die Taupunkttemperatur für die jeweilige relative Luftfeuchtigkeit ist. Da dieses Phänomen auf eine zu große Luftfeuchtigkeit und schlechte Lüftung des Raums zurückzuführen ist, sollte auf die korrekte Frischluftzuführung in den Räumen geachtet werden.

Dies ist äußerst wichtig, weil eine erhöhte Luftfeuchtigkeit in der Wohnung negative Auswirkungen auf die Gesundheit hat und u.a. zu Schimmelflecken an der Wand rund um die Fenster führt, wodurch die Gebäudestruktur und die Zimmereinrichtung beschädigt werden können. Weitere Folgen können unangenehme Gerüche im Haus, Atemwegserkrankungen und Konzentrationsverlust sein.

Deswegen ist es wichtig, auf die korrekte Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zu achten. Der empfohlene Wert für die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen liegt bei 40-50%. Um das richtige Niveau zu garantieren, muss vor allem eine korrekte natürliche Lüftung oder Zwangslüftung vorhanden sein, die entsprechend an den jeweiligen Raum bzw. das Gebäude angepasst ist. Ergänzen kann ein geeignetes Beschlagsystem eingesetzt werden, das den Luftwechsel durch eine Fuge zwischen Rahmen und Flügel ermöglicht und die Wahrscheinlichkeit der Kondensation von Wasserdampf verringert.

Moderne Fenster sind qualitativ hochwertige Produkte, deren Parameter europäischen Standards entsprechen. Sie verfügen über moderne Beschläge, die die problemlose Handhabung und Nutzung ermöglichen. Die Beschläge garantieren dank der zusätzlichen Kippposition zudem eine bessere Belüftung, die sog. „Spaltlüftung“. Die Mikroventilationsfunktion mit integrierter Schere ermöglicht die Positionierung des Griffs in einem 45°-Winkel. So wird die korrekte Luftzirkulation erleichtert und die Wahrscheinlichkeit der Kondensation von Wasserdampf ist geringer. Alle Fenster von DRUTEX verfügen standardmäßig über einen Schließmechanismus mit Mikroventilation.

Um die korrekte Luftzirkulation zu gewährleisten und das Beschlagen der Scheiben zu vermeiden ist es zudem wichtig, beim Kauf des Fensters auf ein geeignetes Glaspaket zu achten und eine Kombination mit einer warmen Kante zu wählen, d.h. am besten mit einer Kunststoffkante, die die thermische Brücke deutlich reduziert. So wird das Beschlagen  der Scheibenränder minimiert.

„Aktuell sind zahlreiche Abstandhalter auf dem Markt verfügbar, allerdings weichen die technischen und thermischen Parameter der verschiedenen Kantentypen deutlich voneinander ab. Aluminiumkanten verfügen über geringes thermisches Isoliervermögen. Alle anderen Typen (Stahl oder Kunststoff) garantieren bessere thermische Parameter, da der Tauvorgang später beginnt, als bei Aluminium“ - erläutert Mirosław Furtan, Leiter der Qualitätsabteilung bei DRUTEX S.A.

Der ultrawarme Abstandhalter Swisspacer Ultimate, der beim führenden europäischen Fensterhersteller DRUTEX S.A. im Angebot ist, spart nicht nur Energie, sondern garantiert auch ein gesundes und angenehmes Mikroklima in den Räumen. Die Temperatur des Fensters steigt auf der Raumseite an der Kante zwischen Rahmen und Verbundglasscheibe, wodurch das Phänomen der Wasserdampfkondensation an den Scheibenrändern im Winter geringer ausfällt. Damit sinkt auch das Risiko einer gesundheitsschädlichen Schimmelbildung. Ein weiterer Vorzug des Abstandhalters Swisspacer Ultimate ist, dass sich der Abstandhalter bei Berührung nicht unangenehm kalt anfühlt. Ein moderner Abstandhalter ist immer auch eine Antwort auf die neuesten Designtrends. Die vielfältige Farbpalette umfasst 17 verschiedene Farbtöne – so können Sie eine optimal zur Farbgebung des gesamten Fensters passende Variante wählen. Darüber hinaus werden Fenster mit modernen Abstandhaltern den immer strenger werdenden Energiesparanforderungen gerecht. Der vom Passivhaus Institut in Darmstadt zertifizierte Abstandhalter Swisspacer Ultimate weist denn weltweist besten linienförmigen Wärmedurchgangskoeffizienten Psi (ψ) auf. Dank der hervorragenden thermischen Eigenschaften wird der U-Wert des Fensters damit um ganze 12% gesenkt*!

Ein weiteres Mittel, um die Kondensation von Wasserdampf an den Fenstern von Küche und Bad zu verhindern, ist auch der Einbau entsprechender Lüfter. Hier kann man zwischen einer Reihe von hygro- (d.h. automatisch), druck- und handgesteuerten Lüftern wählen. Die Aufgabe dieser Geräte ist ist es, die Luftzufuhr bei geschlossenen Fenstern zu regulieren.

Beschlagene Fenster? Können Sie getrost vergessen. Achten Sie genau auf die technischen Daten der Fenster, für deren Kauf sie sich entscheiden – denn der Teufel steckt wie immer im Detail.

*Laut der Informationen von Saint Gobain


+48 59 822 91 01

+48 59
822 91 04


Infolinia: 0 801 67 67 87