Ratschläge

Wohlfühloasen hoch über den Dächern - Die Renaissance der Dachterrassen und Balkone

Ging in den vergangenen Jahren der Trend immer mehr zum Wohnen auf dem Land, zieht es viele junge Menschen und Familien heutzutage auch wieder zurück in die Stadt. Gut ausgebaute Infrastruktur und Verkehrsvernetzung, hohe Lebensqualität, abwechslungsreiche Freizeitangebote und ein flexibler Arbeitsmarkt sprechen für das städtische Leben.

Ein negativer Aspekt der Großstadt  besteht im oft fehlenden Zugang zur  Natur sowie Raum für sich selbst. Eine einfache Lösung, um auch mitten in der Stadt ein bisschen Ruhe und Zeit für sich zu genießen, bieten Dachterrassen und kleine Balkone. Sie verleihen jedem Haus das gewisse Etwas.  Die Bewohner haben die Möglichkeit, abzuschalten, der Hektik und dem Stress im Alltag für eine Weile zu entkommen. Darüber hinaus bieten sie eine schöne Aussicht über die Stadt, bei der man beispielsweise das Treiben auf den Straßen beobachten kann. Auch bei Nacht geben die funkelnden Lichter einen sehenswerten Anblick ab. Das Aufstellen von Pflanzen bringt die Natur ins eigene Heim und setzt schöne farbige Akzente. Wer die Gartenarbeit auf dem Land vermisst, kann mit der Gestaltung und Pflege eines Balkons oder einer Dachterrasse seinen grünen Daumen ausleben.

„Um eine möglichst hohe Tageslichtausbeute zu erhalten und den eigenen Balkon vollends genießen zu können, eignen sich große Fenster  mit schmalem Profil zugunsten größerer Glasflächen – und das, ohne Einbußen hinsichtlich Stabilität und Funktionalität hinnehmen zu müssen. Dank verlässlicher Wärmedämmung ist eine hohe Energieeffizienz gewährleistet. Für den Übergang zwischen drinnen und draußen eignen sich Hebe-Schiebe-Türen. Auch diese sind ein besonders ästhetisches Gebäudeelement mit überzeugenden Parametern. Dank der niedrigen Bodenschwelle ist der barrierefreie Übergang garantiert“, weiß Bogdan Gierszewski, Produktionsdirektor von Drutex. 

 

In Verbindung mit einer komplett verglasten Fensterfront ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild. Durch die großen, raumhohen Fenster  fällt zudem ausreichend Licht in die dahinterliegenden Räume. 

 

 

 

 

Balkone und Dachterrassen  ermöglichen kleine Auszeiten, in denen  beispielsweise bei einem  gemütlichen Frühstück die ersten Sonnenstrahlen getankt werden können. 

 

 

 

Was tun bei beschlagenen Fenstern?
Der Wintergarten – eine grüne Oase der Ruhe

Siehe auch

Moderne Terrassenausgänge – nicht nur im Sommer ideal!
Die Terrasse wissen wir besonders im Sommer zu schätzen, wenn sie den Wohnraum nach draußen erweitert und optimal mit dem Innenraum verbunden ist. 
Einrichtungstrends 2018
Das neue Jahr ist nicht nur eine neue Zahl im Kalender. 
Mein Haus ist mein Schloss
Die heutigen Anforderungen an Fenster sind äußerst hochgeschraubt.