• Geben Sie einen Suchbegriff ein
 
ZWEI JAHRE EUROPÄISCHES BAUELEMENTEZENTRUM

ZWEI JAHRE EUROPÄISCHES BAUELEMENTEZENTRUM

Oktober 2016 – DRUTEX, das zu den größten Fensterherstellern in Europa zählende Unternehmen,  feiert am heutigen Tag die mittlerweile zweijährige Inbetriebnahme seines Europäischen Bauelementezentrums (kurz: EBZ), die bisher größten Investition in der über 30-jährigen Firmengeschichte. Im Frühjahr dieses Jahres wurde der zweite Bauabschnitt erfolgreich fertiggestellt. Die Gesamtnutzfläche des Unternehmens beläuft sich nun auf 91.000 m², auf denen bis zu 7000 Fenster täglich hergestellt werden können.

 

Der Produktions- und Bürokomplex teilt sich derzeit in zwei Abschnitte auf. Den Ersten nahm DRUTEX im Oktober 2014 in Betrieb, zu der Zeit mit einer Fläche von rund 30.000 m². Seit dem zweiten Quartal dieses Jahres produziert das Unternehmen auch im zweiten Abschnitten, einem weiteren imposanten Bau von 194 m Länge und 120 m Breite. Der Komplex ist mit einem modernen Maschinenpark für die Fenster- und Türenproduktion, Fertigungslinien für Glaspakete sowie Härteöfen für Glas ausgestattet. Dabei setzt DRUTEX nicht nur auf Maschinen der weltweit führenden Anbieter, sondern entwickelt stetig auch eigene technologische Lösungen für die Produktion.

 

Neben Bauelementen aus Kunststoff fertigt DRUTEX an seinem Hauptsitz auch Produkte aus Aluminium, Holz sowie Holz-Aluminium. Ergänzend nimmt das Unternehmen auch die Entwicklung und Herstellung seiner Rollladensysteme vollständig selbst in die Hand. Dem hohen, selbst gesetzten Qualitätsdruck am globalen Markt entgegnet der Fensterhersteller mit einem eigenen Forschungs- und Prüflabor, das ein Höchstmaß an Qualität über alle Produktkategorien hinweg durch modernste Methodik gewährleistet.

 

„Mit unserem Europäischen Bauelementezentrum haben wir einen Meilenstein unserer Unternehmensgeschichte realisiert. Es ist unser Rückgrat und stärkster Treiber in punkto Globalisierung und dynamischer Entwicklung. Die Nachfrage auf den Märkten weltweit zeigt, dass diese Investition der richtige Schritt für unser Unternehmen war.  Es bietet uns eine Vielzahl an Möglichkeiten und Chancen, sei es in der Erweiterung unserer Produktionskapazitäten als auch der Weiterentwicklung unseres Produktsortiments. Wir wissen bereits, dass unsere Produktionsfläche bald an ihre Grenzen stoßen wird und planen daher bereits zukünftige Expansionsschritte, um der stetig steigenden Nachfrage auch weiterhin entsprechen zu können“, resümiert Bogdan Gierszewski, General Director bei DRUTEX, zwei Jahre Europäisches Bauelementezentrum.

 

Das dynamische Wachstum des Fensterherstellers ist ein Zeichen, dass die in den letzten drei Jahren investierten mehr als 50 Millionen Euro gut angelegt sind. Das zurückliegende Geschäftsjahr schloss DRUTEX mit einem Rekordumsatz von umgerechnet rund 150 Millionen Euro. Allein im Bereich Exportumsatz verzeichnet Das Unternehmen einen Anstieg um 26 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014. Zu den wichtigsten Exportmärkten zählen unverändert Deutschland, Italien, Frankreich und die USA. 

Siehe auch
latest